Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kultur & Tradition

Der Saidi wird mit einem Stock getanzt und ist eigentlich ein folkloristischer Männertanz mit Duell-Karakter aus Oberägypten.

Von Frauen wird dieser in durchgängigen, mit Münzen besetzten Kleider und oftmals mit Kopftuch dargeboten. Allerdings auf weibliche und neckische Art.

 

 

 

Beim Inskandaria Tanz aus dem Raum Alexandria wird in einem kniekurzen Kleid und einem großen schwarzen Tuch getanzt.

Dieses soll beim Ausgehen den Körper der Frau verhüllen und vor Männerblicken bewahren. Jedoch verrutscht dieses Tuch immer wieder und muss ständig neu drapiert werden und zieht so dennoch Aufmerksamkeit auf sich. So ist dieser Tanz sehr frech und kokett und setzt die Reize der Frau sehr selbstbewusst ein.